Willkommen auf der Homepage der Fliegergruppe Wolf Hirth e.V.

 

Schön dass Sie unsere Homepage gefunden haben. Unser Heimatflugplatz ist die Hahnweide in Kirchheim Teck. Ein Fluggelände, welches nicht zuletzt wegen unserer beiden Traditionsveranstaltungen, dem Oldtimer-Fliegertreffen und dem Hahnweidewettbewerb zu einem weltweiten Begriff wurde.

Aktuelle Infos

Hahnweidewettbewerb 2021 findet später statt - 15.01.2021

 

Bei uns im Ländle gibt es die wohl weltweit mit am ältesten Segelflugwettbewerbe. So wurde der Hotzenwaldwettbewerb in Hütten bereits 56 mal und der Klippeneckwettbewerb 51 mal von unseren Fliegerfreunden organisiert. Unser Verein hat auch schon 53 Hahnweidewettbewerbe durchgeführt. Ja und eigentlich hätten alle 3 Wettbewerbe sogar schon jeweils einen mehr, wenn da nicht diese Pandemie wäre. 2020 mussten deshalb leider alle 3 Veranstaltungen abgesagt werden. Wir BW´ler geben aber natürlich nicht auf und versuchen es 2021 alle wieder. Hoffen wir gemeinsam das alle 3 Traditionswettbewerbe in diesem Jahr stattfinden können.


Traditionell findet der HWW immer in der Christi Himmelfahrt Woche statt. Das schien uns bedingt durch die immer noch hohen Infektionszahlen zu früh, deshalb wurde beschlossen, den Wettbewerb nach hinten auf den 25. Juni beginnend zu verschieben. Anmelden kann man sich ab dem 24. Januar 2021.

Weihnachten und Jahreswechsel 2021 - 21.12.2020

Der Motor wird ausgebaut - 03.12.2020

Ende September wurde in Island der Motor der Arrow ausgebaut. In Coronazeiten war diese Reise natürlich noch mit zusätzlichen Problemen behaftet.

Hier geht es zum gesamten Reisebericht

Hier geht es zum aktuellen Bericht über den Motorausbau

 


Wie geht es eigentlich mit der Piper Arrow weiter? - 30.11.2020

Noch immer steht das Flugzeug von Markus in Island auf dem Flugplatz Isafjördur. Doch die Geschichte ist noch nicht zu Ende und Markus berichtet hier weiter darüber. Diesmal gibt es sogar etwas zu gewinnen!

Hier geht es zum gesamten Reisebericht

Hier geht es zum aktuellen Bericht über die Unfallanalyse

 


Der November meint es weiter gut mit uns - 18.11.2020

Nachdem uns Corona am Beginn der Flugsaison leider das Fliegen unmöglich gemacht hat, werden wir jetzt vom November etwas entschädigt. Auch die letzten beiden Wochenenden war "„November-untypisch“" sehr schönes Wetter. Am letzten Sonntag gab es sogar eine Welle über der Alb, die bis Sunset genutzt werden konnte.



Bilder Lars Reinhold und Nico Lütt.

Albian Summer - 02.11.2020

Der Oktober hat noch ein paar schöne, fliegbare Tage gebracht. Diese konnte man im Hangflug oder auch im Kunstflug nutzen. Jetzt kommt erst mal der Teillockdown und unser direkter Kontakt im Vereinsleben wird heruntergefahren. Deshalb gibt es erstmals in der Geschichte der Fliegergruppe Wolf Hirth eine außerordentliche Mitgliederversammlung kontaktlos per Livestream.


Tolle Farben an der Teck (Foto: Swen Lehner)

Segelkunstflug über der Hahnweide (Foto: Lars Reinhold)


Der Herbst ist da - 12.10.2020


Unser Flugschüler Luc Hauser hat ein schönes Sunset-Foto gemacht. Er schreibt dazu: F-schlepp Schulung am 10.10.2020 gegen 18 Uhr über dem Talwald. Sehr schöner Flug. Sehr schön zu sehen Nebel bildet sich in Tälern und Kuhlen.


Die Segelflugsaison 2020 geht langsam zu Ende - 08.09.2020


Die Corona bedingt verkürzte Segelflugsaison 2020 geht leider schon wider zu Ende. Letzte Woche war noch der E2Glide Wettbewerb in Großrückerswalde bei dem auch Tilo Holighaus dabei war. An zentralen Wettbewerben konnten leider nur wenige Piloten von uns in diesem Jahr teilnehmen, da fast alle abgesagt wurden. Hoffen wir auf die nächste Saison in 2021. Die Bundesliga lief für uns mit dem zweiten Platz sehr erfolgreich. Noch nie schafften wir, seit 2001 die Bundesliga gegründet wurde, den Sprung aufs Treppchen. Das Fazit der kurzen Ligasaison 2020 vom OLC gibt es hier. Auch der vierte Platz In der IGC-OLC-World-League ist ein sehr gutes Ergebnis.


Flug mit der Piper Arrow III Turbo nach Grönland- 25.08.2020


Leider hat die Reise von Markus ein abruptes Ende genommen. Er ist schon am Sonntag zurück gekommen. Das ist sehr schade. Trotzdem hat er die letzten 3 Berichte geschickt, vielen Dank dafür!

20.08.20 - Inlandsflug nach Isafjördur

21.08.20 - Der Unfalltag

22.08.20 - Der Rückflug



Die Bundesliga 2020 ist Geschichte und die FGWH Vizemeister! - 24.08.2020


In der letzten Runde mussten wir noch etwas in die Trickkiste greifen, da dass Wetter in unserem Bereich nicht besonders gut vorhergesagt war. Deshalb fuhren unser drei schnellsten Piloten am Samstag in besseres Wetter. Sören Nölke erflog von Anspach/Taunus aus 139,56 Speedpunkte was zugleich auch der schnellste Schnitt in Runde 13 war. Maximilian Schäfer und Sebastian Nägel erflogen von Ludwigshafen aus 113,23 bzw. 109,08 Speedpunkte. Gesamt holten die drei damit Rundenplatz 2 und auch unseren Geamtplatz 2 zurück. Glückwunsch an den LSV Rinteln zur Meisterschaft und an den FSC Odenwald Walldürn zu Platz 3!



Die Tabelle aus Sicht der FGWH kann hier verfolgt werden.

Bilder gibt es hier

Bernd Fischer von TopMeteo resümiert zum Bundesliga-Finale 22./23.8. (Runde 13)


Flug mit der Piper Arrow III Turbo nach Grönland- 19.08.2020


Zwei neue Berichte von Markus sind eingetroffen:

Infos zur Flugdurchführung von Schottland nach Island

Inlandsflug in Island



Flug mit der Piper Arrow III Turbo nach Grönland- 18.08.2020

Egilstadir auf Island ist erreicht!



Markus berichtet hier über den zweiten Flugtag vom 17.08.2020


Deutscher Meister 2020 steht fest in Runde 12 - 18.08.2020



Bereits eine Runde vor Ende steht der alte und neue Deutsche Meister der Segelflug Bundesliga 2020 fest. Unseren herzlichen Glückwunsch an die Fliegerfreunde vom LSV Rinteln aus Niedersachsen!

Das Wetter war an beiden Tagen sehr heiß und labil. 11 Flüge haben es in die BL Wertung geschafft. Der bessere Tag war der Sonntag und die schnellen Schnitte wurden im Schwarzwald geflogen. Schnellster war Sebastian Nägel mit 121,51 Speedpunkten, gefolgt von Sören Nölke mit 120,79 Punkten und Peter Kluge mit 105,14 Punkten. Diese 347,44 Punkte reichten für Rundenplatz 7 und 14 Punkte. In der Tabelle sind wir leider auf Platz 4 abgerutscht. Allerdings sind wir noch Punktgleich mit dem AC Bamberg mit 136 Punkte. Wegen 23 Speedpunkten weniger aber eben auf Platz 4. Zum zweitplatzierten FSC Odenwald Walldürn haben wir 4 Punkte Rückstand. Es ist also bis auf Platz 1 noch alles offen. Entscheidend wird das Wetter sein und das sieht momentan nicht gut für uns aus, aber schaun wir mal...


Die Tabelle aus Sicht der FGWH kann hier verfolgt werden.

Bilder gibt es hier

Bernd Fischer von TopMeteo resümiert zum Bundesliga-Wochenende 12

Flug mit der Piper Arrow III Turbo nach Grönland- 17.08.2020




Markus berichtet hier über den ersten Flugtag vom 16.08.2020


Flug mit der Piper Arrow III Turbo nach Grönland- 16.08.2020

Die Reise hat heute um 7:00 Uhr begonnen!

Hier noch der Bericht vom Samstag.


Hier kann man auf Flightradar den Flug beobachten



Flug mit der Piper Arrow III Turbo nach Grönland- 14.08.2020

Am Montag soll es Richtung Grönland los gehen!




Markus berichtet hier über die Ausrüstung und wie sich das Wetter entwickelt



Viel Schweiß für einen Trostpunkt in Runde 11 - 04.08.2020



13 Flüge schafften es in die BL Wertung von Runde 11. An beiden Tagen gab es um die 34°C auf der Hahnweide. Zwei der drei schnellsten Flüge wurden nicht von der Hahnweide aus geflogen. Daran kann man auch schon erkennen, dass wir nicht im besten Wetter an diesem Wochenende fliegen konnten. Schnellster war Rainer Rauch mit 115,51 Speedpunkten in Burg Feuerstein gestartet, gefolgt von Benjamin Neglais 108,24 Speedpunkte und Dominik Nowak mit 106,97 Speedpunkte in Bayreuth gestartet. Diese 330,72 Punkte reichten aber leider nur für Rundenplatz 22 und einem Trostpunkt. Somit haben wir leider unseren Tabellenplatz 2 an den FSC Odenwald Walldürn abgegeben und stehen jetzt auf Platz 3. Noch 2 Runden werden ausgeflogen.


Die Tabelle aus Sicht der FGWH kann hier verfolgt werden.

Bilder gibt es hier

Bernd Fischer von TopMeteo resümiert zum Bundesliga-Wochenende 11

Flug mit der Piper Arrow III Turbo nach Grönland- 05.08.2020

Markus Müller will mit seiner Piper Arrow III Turbo von der Hahnweide nach Grönland fliegen. Markus ist ein sehr erfahrener Pilot, der auch die Instrumentenflugberechtigung hat. Markus wird hier über die Vorbereitungen und auch die eigentliche Reise berichten. Wir freuen uns sehr, dass er uns teilhaben lässt und wünschen eine gute Vorbereitung und Reise! Der Abflug ist am 17.08.2020 geplant.


Hier geht es zum ersten Bericht der sich mit den Vorbereitungen befasst



Extreme Hitze in Runde 10 - 04.08.2020



Der Samstag war der fliegbare Tag, allerdings mit sehr hohen Temperaturen. 7 Flüge schafften es in die BL-Wertung. Auch in dieser Runde waren wieder Sören Nölke (96,7 Speedpunkte), Sebastian Nägel (95,91 Speedpunkte) und Nils Prokisch (89,60 SPeedpunkte) am schnellsten unterwegs. Der Start auf der Hahnweide erfolgte recht spät um ca. 13:30 Uhr als man im Süden die ersten Gewitter Türme sehen konnte. Erste Cumulanten standen am Südrand der Alb mit Basishöhen von bis zu 2800m. Leider ging der Versuch die Labilisierung im Donautal zu nutzen nicht richtig auf. Die thermischen Bedingungen waren über Frankenwald und Thüringer deutlich besser. Hier wurden dann auch Schnitte von knapp 160 km/h erflogen. Unsere 281,78 Speedpunkte reichten deshalb auch nur für Platz 16 und 5 Punkte. Im Vergleich die LSG Bayreuth auf Rundenplatz 1 holte 410,60 Speedpunkte! Die höchste Punktzahl bis jetzt in 2020. Tabellenplatz 2 mit 121 Punkten hinter Rinteln mit jetzt 148 Punkten konnten wir aber halten. Noch 3 Runden werden geflogen und die gute Nachricht ist, den Klassenerhalt haben wir sicher und diese Saison in 10 Runden schon mehr Punkte wie 2019 bei 19 Runden.


Die Tabelle aus Sicht der FGWH kann hier verfolgt werden.

Bilder gibt es hier

Bernd Fischer von TopMeteo resümiert zum Bundesliga-Wochenende 10

Frankensprint 2020- 03.08.2020

In dieser Saison sind so gut wie alle Wettbewerbe abgesagt worden. Leider auch die 3 Traditionswettbewerbe im Südwesten. Der Hahnweidewettbewerb, der Hotzenwaldwettbewerb und der Klippeneckwettbewerb wurden wegen Corona abgesagt. Es gibt aber noch Hoffnung. Im schönen Frankenland auf dem Flugplatz Burg Feuerstein findet seit Samstag der Frankensprint 2020 statt. Rainer Rauch und Dominik Nowak nehmen mit unserem Arcus T K2 teil. Viel Spaß und Erfolg!



Alle Infos gibt es auf der Homepage der Veranstalters

Aufgaben und Wertung

Fehleinschätzung in Runde 9 - 21.07.2020



Die Wettervorhersage sah den Samstag klar besser vorher. So war es dann auch und mit 10 Flügen schafften wir immerhin noch Rundenplatz 5 und 16 Punkte. Erneut punkteten Sören Nölke (122,15), Tilo Holighaus (110,45) und Sebastian Nägel (103,22). Leider ist es nur Tilo gelungen die späte Konvergenz über der Alb zu nutzen, die meisten unserer Piloten waren zu der Zeit schon gelandet. Tabellenführer Rinteln konnte dann am Sonntag noch mal nachlegen und auf Rundenplatz 2 steigen. Sören versuchte am Sonntag auch noch einen Flug bei dem recht starken Wind, die Bedingungen waren aber deutlich schlechter als am Sonntag. Unseren zweiten Platz in der Tabelle haben wir aber verteidigt. Rinteln führt weiter und hat jetzt 144 Punkte. Wir folgen auf Platz zwei mit 11 Punkte gefolgt vom LSV Schwarzwald aus Winzeln mit 98 Punkte. In den letzten 4 Runden sind noch 80 Punkte zu holen. Es ist also noch alles möglich.


Die Tabelle aus Sicht der FGWH kann hier verfolgt werden.

Bilder gibt es hier

Bernd Fischer von TopMeteo resümiert zum Bundesliga-Wochenende 9

Hauptversammlung 2020- 27.07.2020
Am Freitag fand unsere Hauptversammlung 2020 statt. Normalerweise hätte diese im März sein sollen, aber Pandemie bedingt konnten wir erst jetzt unter besonderen Hygienevorkehrungen unsere Versammlung abhalten.

Versammlung in Coronazeiten mit Abstand und gut durchlüfteter Halle

 

Nach sechs erfolgreichen Jahren stellte sich unser erster Vorstand Gunther Sill und die stellvertretenden Vorstände Reinhard Diez und Dr. Harald Fritz nicht mehr zur Wahl. Die weiteren Vorstände wurden in ihren Ämtern bestätigt. Als neuer erster Vorstand wurde Norman Baum und als stellvertretende Vorstände Thorsten Jahn und Rainer Rauch gewählt. Herzlicher Dank an unsere scheidenden Vorstände und gutes Gelingen an den neuen Vorstand! Auf dieser Seite sind alle Positionen zu finden.


Der neue Vorstand von links nach rechts Rainer Rauch, Norman Baum, Thorsten Jahn.

 


Zweiter Rundensieg in Runde 8 - 21.07.2020



Die bis jetzt beste Speed der Saison brachte uns den zweiten Rundensieg der BL 2020 ein. Schon am Samstag belegten wir mit 338,59 Speedpunkten Rang 1. Am Sonntag legten dann Sebastian Nägel mit 128,28 und Sören Nölke mit 127,83 Speedpunkte noch mal 45,02 Speedpunkte drauf. Zusammen mit den Punkten vom Samstag von Mario Kießling mit 127,50 Speedpunkte ergab das 383,61 Speedpunkte. Die höchste Punktzahl die bis jetzt in 2020 in der BL erflogen wurde. Der Süden von Deutschland war in dieser Runde vom Wetter begünstigt, was man an den Ergebnissen klar ablesen kann. 14 Flüge schafften es in die BL-Wertung. In der Gesamtwertung stehen wir weiter auf Platz 2 mit 100 Punkten. Der amtierende deutsche Meister LSV Rinteln führt die Tabelle weiter mit 125 Punkten an.


Die Tabelle aus Sicht der FGWH kann hier verfolgt werden.

Bilder gibt es hier

Bernd Fischer von TopMeteo resümiert zum Bundesliga-Wochenende 8

Bergfest mit Topwetter in Runde 7 - 14.07.2020



Die Hälfte der Bundesligasaison 2020 ist schon vorbei und der Sonntag der Runde 7 brachte sehr gute Wetterbedingungen. Die nutzten besonders Maximilian Schäfer und Mario Kießling für 1.1196 bzw. 1.130 km lange Flüge. Für Max war es sein erstes 1.000 km FAI Dreieck in Deutschland. Herzlicher Glückwunsch! Wer so weite Strecken fliegen will muss natürlich schnell sein und so war folgerichtig Max mit 115,55 Speedpunkten der Schnellste gefolgt von Mario mit 112,67 Speedpunkten. Nils Prokisch steuerte mit 110,43 Speedpunkten den dritschnellsten Flug von unseren insgesamt 15 Flügen bei. Zusammen reichten die 336,52 Speedpunkte für Rundenplatz 11 und 10 Punkte. In der Tabelle konnten wir uns mit nun 80 Punkten auf Platz 2 verbessern. Führender ist weiter der LSV Rinteln aus Niedersachsen mit 115 Punkten.

 

 


Die Tabelle aus Sicht der FGWH kann hier verfolgt werden.

Bilder gibt es hier

Bernd Fischer von TopMeteo resümiert zum Bundesliga-Wochenende 7

Gleich zwei Tausender an einem Tag - 08.07.2020

Gestern am 7. Juli flogen Tilo Holighaus und Mario Kießling im Acrus M 1062,9 km. Die Strecke führte sie von der Hahnweide zum Titisee, dann weiter mit Nordostkurs nach Schondra nördlich von Hammelburg. Dort änderten sie den Kurs auf Südost um dann in Freyung im Bayrischen Wald zurück auf Westkurs zur Hahnweide zu fliegen.

Auch Sören Nölke schaffte in seinem Discus 2 1008,7 km. Er flog eine ähnliche Strecke von der Hahnweide zum Segelfluggelände Reiselfingen, dann weiter Kurs Nordost nach Fischbach/Rhön. Von dort auf Sudöstkurs nach Zwiesel. Es reichte dann nicht mehr ganz bis zur Hahnweide, deshalb landetet er in Donzdorf und konnte von dort einen Rückschlepp zur Hahnweide machen.

 

Herzlicher Glückwunsch an alle von der FGWH!

Die Vorhersage war besser als die Realität in Runde 6 - 07.07.2020


10 Flüge unserer Piloten schafften es in die Bundesligawertung von Runde 6. Die drei schnellsten waren Mario Kießling (97,15 Punkte) gefolgt von seinem Vater Abi Kießling (96,88 Punkte) und Sebastian Nägel (96,56 Punkte). Trotzt des nicht ganz so guten Wetters wie vorhergesagt, wurden große Strecken geflogen. So flog z.B. Mario Kießling bis an den Genfer See. Mit insgesamt 290,59 Speedpunkten konnten wir den siebten Rundenplatz erreichen. In der Tabelle stehen wir jetzt mit 70 Punkten auf Platz 4. An der Tabellenspitze steht weiter der LSV Rinteln aus Niedersachen mit 97 Punkten, gefolgt von der FG Oerlinghausen (78 Punkte) und dem LSV Gifhorn (70 Punkte). Es stehen noch weitere 7 Runden aus.

 


Die Tabelle aus Sicht der FGWH kann hier verfolgt werden.

Bilder gibt es hier

Bernd Fischer von TopMeteo resümiert zum Bundesliga-Wochenende 6

Späte Punkte und labile Luftmasse in Runde 5 - 01.07.2020


In Runde fünf war der Samstag als der bessere Tag vorhergesagt. 2 Flüge von Sören Nölke (89,91 Punkte) und dem Team Andreas Wolter und Felix Fischer (68,47 Punkte) waren am Abend für uns in der Wertung zu finden. Leider reichte das nur für einen Punkt in der Wertung. Am Sonntag regnete es um 10 Uhr noch leicht auf der Hahnweide und eigentlich dachte niemand, dass wir noch Flüge in die Wertung bringen würden. Doch Max Schäfer (90,21 Punkte) und das Team Dominik Nowak und Tilo Holighaus (89,91) schafften es tatsächlich noch 2 schnelle Fluge am Sonntag in die Wertung zu bringen. Schaut man sich die Flugspuren vom Sonntag an, kann man sehen, dass tatsächlich nur unsere Piloten einen Flug auf der Alb versuchten! Rundenplatz 8 und 13 Punkte war die Belohnung dafür, den Tag nicht gleich abzuschreiben. Tabellenplatz 3 und 56 Punkte stehen nach 5 Runden auf unserem Konto. Tabellenführer ist der LSV Rinteln aus Niedersachsen (79 Punkte) , gefolgt von der FG Oerlinghausen (63 Punkte) aus NRW. 8 Runden werden noch geflogen.

 


Die Tabelle aus Sicht der FGWH kann hier verfolgt werden.

Bernd Fischer von TopMeteo resümiert zum Bundesliga-Wochenende

Bilder von Sören Nölke gibt es hier


Endlich vernünftiges Wetter in Runde 4 - 22.06.2020


In Runde 4 war für Sonntag endlich mal wieder gutes Wetter für unseren Raum vorhergesagt. Und so bildetet sich schon früh am Morgen ein Stau am F-Schlepp. 13 Flüge unserer Mitglieder schafften es dann auch in die Bundesligawertung, aber nur die 3 Schnellsten werden dann gezählt. Indexbereinigt war wieder mal Sören Nölke der Schnellste mit 110,32 Speedpoints, gefolgt von Max Schäfer mit 108,71 und Benjamin Neglais mit 105,37. Diese Topleistung reichte bei durchwachsenen Bedingungen dann für Platz 3 in der Rundenwertung und Platz 4 in der Tabelle. Der LSV Rinteln aus Niedersachsen führt weiter die Tabelle an.

 


Die Tabelle aus Sicht der FGWH kann hier verfolgt werden.

 


Dicke Abschirmung in Runde 3 - 16.06.2020


Das Wetter war auch in Runde 3 nicht gerade so wie man es sich als Segelflieger auf der Hahnweide wünschen würde. Zum Glück konnte Max Schäfer einen schnellen Flug vom Flugplatz Burg Feuerstein machen (110,16 Speedpunkte). Nils Prokisch gelang von Winzeln aus auch ein Flug der zur Bundesliga gewertet wurde (57,73 Speedpunkte). Von der Hahnweide waren wir mit 7 Flugzeugen unterwegs, aber leider gelang kein einziger Flug zur Bundesligawertung. So reichte es für uns nur für Rundenplatz 16 und 5 Punkte. Das Wetter war einfach zu schlecht in unserem Bereich. Rundensieger wurde der AC Lichtenfels (364,67 Speedpunkte) aus Bayern. Führender in der Tabelle ist der LSV Rinteln aus Niedersachsen mit 45 Punkten. Die FGWH steht jetzt auf Gesamtplatz 10 mit 25 Punkten.



Warten bis die Abschirmung sich auflöst.

 

Die Tabelle aus Sicht der FGWH kann hier verfolgt werden.

Bernd Fischer von TopMeteo resümiert zum Bundesliga-Wochenende


Wetterpech in Runde 2 - 08.06.2020

Nach unserem guten Start in Runde 1 kam in Runde 2 auch gleich die Ernüchterung. Keine brauchbaren Flugbedingungen an beiden Tagen :-(. Der Norden war klar im Vorteil, Sieger in Runde 2 wurde der FV Celle aus Niedersachsen. Glückwunsch!. Bei einem Motoflugzeug-Ausflug am Sonntag nach Gießen konnten wir uns dann auch von der guten Thermik im Norden selbst ein Bild machen - grrrr...

 

Die Tabelle aus Sicht der FGWH kann hier verfolgt werden.

 


Optimaler Start in die Ligasaison 2020 - 02.05.2020

An diesem Pfingstwochenende war der Start der Segelflug-Bundesliga. Sören Nölke gelang der schnellste Flug der gesamten Runde eins mit 146,18 km/h (137,91 Punkte). Andreas Lutz (140 km/h, 122,54 Punkte) und Nils Prokisch (127,85 km/h, 115,70 Punkte) komplettierten durch ihre schnellen Flüge das Siegertrio in Runde 1. Der LSR Aalen folgte knapp mit nur 1,54 Punkten Rückstand auf Platz zwei. Dritter wurde der FSC Odenwald Walldürn. Der schnellere Tag war der Samstag, der geprägt durch starke Ausbreitungen war. Insgesamt wurde am langen Pfingstwochenende 24 Überlandflüge von unseren Piloten durchgeführt. Auch in der IGC-OLC-World-League 2020 stehen wir nach Runde eins auf dem ersten Platz. Einen besseren Start hätte es für unsere Fliegergruppe also nicht geben können, hoffen wir weiter auf gutes Wetter. Schon am 6./7. Juni geht es weiter mit Runde 2.

 

 

 

Die Tabelle aus Sicht der FGWH kann hier verfolgt werden.

Hier gibt es Bilder

Bernd Fischer von TopMeteo resümiert zum Bundesliga-Wochenende

2 x 1.000 km und fliegen mit Corona - 18.05.2020

Das erste Wochenende nach Coronapause hatte schönes Wetter zu bieten. Der Druck musste raus, deshalb sind am Samstag Max und Sören gleich 1.000 km geflogen. Herzlicher Glückwunsch! Insgesamt wurden 20 Streckenflüge am Wochenende durchgeführt Aber auch viele Checkflüge wurden absolviert. Vielen Dank an unsere Fluglehrer, die mit Handschuhen und Maske, so sicher auch noch nie geflogen sind. Die Bundesliga soll jetzt am 30./31. Mai starten. Wir sind bereit :-).

 


Wir dürfen wieder in die Luft!- 15.05.2020

Seit gestern ist ein eingeschränkter Flugbetrieb auf der Hahnweide möglich. Unsere Vorstandschaft hat entsprechende Verhaltensregeln im Einklang mit dem BWLV und dem Infektionsschutz festgelegt. Wir freuen uns sehr endlich wieder in die Luft zu kommen. Auf Grund der geltenden Einschränkungen und der Notwendigkeit von Checkflügen gibt es aber momentan leider keine Möglichkeit, einen regulären Schulungsbetrieb durchzuführen.


Frohe Ostern - 07.04.2020


Wir wünschen allen schöne Osterfeiertage!

Hoffen wir wenigstens auf schlechtes Wetter, damit wir nicht die ganze Zeit wehmütig an den Himmel blicken müssen ;-). Wir bleiben natürlich optimistisch und hoffen auf eine schnelle Besserung der Situation. Der Bundesligastart wurde übrigens auf das Wochenende 2./3. Mai 2020 verschoben.

Auch wir bleiben zuhause - 31.03.2020

Die Coronakrise hat auch die FGWH voll im Griff. Unsere Hauptversammlung wurde vorerst abgesagt. Der Flug/Schul - und Vereinsbetrieb ruht jetzt schon fast 2 Wochen. Den Hahnweidewettbewerb 2020 haben wir gestern leider auch abgesagt. Der heiß ersehnte Saisonbeginn nach der langen Winterpause ist noch nicht in Sicht. Geduld und Solidarität ist jetzt angesagt.

 


Die Flugsaison 2020 rückt näher - 06.02.2020

Auch wenn es so erscheint, als würde es gerade sehr ruhig bei der FGWH sein, täuscht der Eindruck. Die Winterarbeit ist in vollem Gange, immerhin müssen 8 Segelflugzeuge, 2 Motorflugzeuge und ein Motorsegler von unserem Technikteam gewartet, geprüft und für die kommende Saison fit gemacht werden. Charlotte und Tilo Holighaus nutzten den Physikunterricht um Werbung für den Segelflug bei den Schülern des Schlossgymnasium Kirchheim/Teck zu machen.
Die Anmeldung und Auswahl der Teilnehmer für den HWW20 wurde auch schon abgeschlossen.
Theorieunterricht für die Flugschüler wird Samstags abgehalten und natürlich wird, wenn es das Wetter erlaubt, auch im "Winter" an den Wochenenden geflogen.